Rechengesetze

Es gibt drei Rechengesetze , die man (auch wenn man den Namen nicht immer parat hat 😉 ) beachten und kennen sollte.

Das Assoziativgesetz (Verbindungsgesetz), das Kommutativgesetz (Vertauschungsgesetz) und das Distributivgesetz (Verteilungsgesetz).

 

Das Assoziativgesetz:

In einem Produkt aus drei oder mehr Faktoren darf man beliebig Klammern setzen oder weglassen. Dabei ändert sich der Wert des Produktes nicht. Denke dir eine Zahl anstelle von a, b und c. Stets gilt:    (a•b)•c=a•(b•c) und (a+b)+c=a+(b+c)

 

Das Kommutativgesetz:

In einem Produkt darf man die Faktoren vertauschen. Dabei ändert sich der Wert des Produktes nicht. Denke dir Zahlen anstelle von a, b und c. Stets gilt: a•b=b•a und a+b=b+a 

 

Das Distributivgesetz:

In einem Produkt, dass aus einer Summe und einer Zahl besteht, darf man jeden Summanden aus der Klammer mit dem weiteren Faktor multiplizieren. Dabei ändert sich der Wert des Produktes nicht. Denke dir Zahlen anstelle von a, b und c. Stets gilt: (a+b)•c=a•c+b•c und auch für (a-b)•c=a•c-b•c

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert